Gasheizstrahler – Günstige Wärme für jedermann!

 

Die wohl günstigste Methode, um eine effektive Wärmequelle für kuschelige Atmosphäre im Garten oder auf der Terrasse zu schaffen, sind die so-genannten Gasheizstrahler.

 

Funktionsweise der Gasheizstrahler:

 

Bei den Gasheizstrahlern sind zumeist leistungsstarke  Brenner verbaut, welche dafür sorgen, dass das Gas effektiv und effizient erhitzt wird. Durch das verbrennende Gas erhitzt sich die umliegende Luft und sorgt somit für eine angenehme Wärmezufuhr für die Personen die sich in unmittelbarer Nähe zum Gasstrahler befinden. Die meisten neuen Modelle die es auf dem Markt zu erstehen gibt, haben außerdem einen stufenlos regelbaren Zufuhrmechanismus verbaut, wodurch man die Gaszufuhr und Abgabe perfekt regulieren kann. Damit kann in jeder Situation der passende Wärmefluss seitens des Gasstrahlers eingestellt werden. Des Weiteren integrieren eine Vielzahl der Gasheizstrahler eine automatische Abschaltfunktion. Dadurch wird gewährleistet, dass es bei eventuellen Umkippbewegungen oder unerwarteten Ereignissen zu keiner Explosion der Gas-Flasche kommt.

Gasheizstrahler Landmann Test

Die Vorteile der Gasheizstrahler zusammengefasst:

 

  • Günstig
  • Sicher dank Abschaltautomatik
  • Regelbare Gaszufuhr
  • Leistungsstarke Brenner
  • Leichte Montage
  • Leichter Austausch der Gasflaschen

 

Der Knackpunkt:

 

Wie wir wohl alle irgendwann mal in der Schule gelernt haben, ist warme Luft leichter als kalte. Dies hat zur Folge, dass die durch das Gas erhitzte Luft relativ ungleichmäßig abgegeben wird. Der Oberkörper bekommt die ganze Wärme ab, während die Füße und Beine weiter frösteln. Aus diesem Grund setzen viele der Hersteller auf die weit verbreitete Pilzform für ihre Gasstrahler (daher rührt auch der im Volksmund bekannte Name des Heizpilzes). Durch diese Pilzform soll verhindert werden, dass die erwärmte Luft schnell entflüchtet.  Das Prinzip funktioniert inzwischen relativ gut, aber eine komplette Wärmezufuhr an alle Bereiche des Körper ist noch nicht möglich. Aber man soll ja auch nicht im Badehöschen bei 15° auf der Terrasse hocken!

Als weiteren Minuspunkt lässt sich natürlich auch der Energieverbrauch anführen. Gasstrahler verbrauchen im Vergleich sehr viel Energie und eine handelsübliche Gasflasche reicht erfahrungsgemäß für ca.  10-12 Stunden. In diesem Punkt sind die Infrarot Heizstrahler klar vorzuziehen , welche durch ihre eigene Konstruktionsweise unabhängig von externer Gaszufuhr sind. Durchaus empfehlenswert ist der Vasner Standline 25R Infrarotheizstrahler.

 

Fazit zum Gasheizstrahler:

 

Für gemütliche kurzweilige Abende auf der Terrasse oder im Garten ist ein guter Gasheizstrahler durchaus zu empfehlen. Der relativ geringe Preise gleicht die im Vergleich hohen Energieverbrauchskosten etwas aus.  Die Bestseller-Modelle gehen schon für knapp 100€ über die Ladentheke. Wem die Wärmezufuhr jedoch nicht genügt und der Energieverbrauch zu hoch ist, sollte sich für einen Infrarot Heizstrahler oder Elektro Heizstrahler entscheiden.

 

Welche Modelle sind empfehlenswert?

 

Damit Sie nicht komplett überfordert sind mit der großen Auswahl der Gas Heizstrahler, möchten wir Sie auf zwei Gasstrahler hinweisen, welche durchweg zu empfehlen sind.

Das ist einmal der leistungsstarke und weitreichende Gasstrahler von Enders – Gas POLO 2.0, welcher besonders durch die hochwertige Edelstahl Verarbeitung, Wärmeradius und die kraftvolle und regelbare 3 – 6 kW Energiezufuhr besticht. Zusätzlich punktet er durch hohe Mobilität.

Zum Anderen noch die preisgünstigere Alternative von AmazonBasics. Der Gasstrahler AmazonBasics hat zwei Rollen und lässt sich somit problemlos positionieren und aufstellen.

 

zurück zum Heizstrahler Vergleich

 

Ich habe doch Interesse

Pin It on Pinterest